BSV feiert gelungene Saisonpremiere


Nach dem klaren C
uperfolg gegen St. Otmar St. Gallen feiern die Berner drei Tage später auch eine gelungene Saisonpremiere. Der BSV bezwingt den NLA-Aufsteiger TV Endingen klar mit 33:25.

Nach 1967 Tagen Absenz feierte der TV Endingen wieder seinen Einstand in der höchsten Spielklasse des Schweizer Handballs. Dementsprechend motiviert und mit lautstarken Fans startete die junge Endinger Truppe ins Spiel. Der BSV Bern Muri liess sich davon nicht beirren und konnte dank einem starken Kollektiv und gut vorgetragenen Gegenstösse bereits in der Anfangsphase einen 3-Torevorsprung herausspielen.

Der Aufsteiger konnte danach während rund zwanzig Minuten auf Tuchfühlung mit den Berner bleiben. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit nutzten die Hauptstädter die individuellen Fehler des Gegners jedoch schonungslos aus und erspielten sich einen komfortablen 17:10 Vorsprung.

In der zweiten Halbzeit wurde der Vorsprung souverän verwaltet und jedem Spieler Einsatzmöglichkeiten gewährt. So gewannen die Berner am Schluss verdient mit 33:25 und liesen dem tapfer aufspielenden Aufsteiger keine Chance.

Beste Torschützen auf Seiten der Berner war Simon Getzmann mit acht persönlichen Treffern. Als bester Spieler wurde Neuzugang Pedro Spinola gewählt, der viele Tore vorbereite und sechs Torerfolge verbuchen konnte.

Nach der gelungen Saisonpremiere können die Mannen von Aleksandar Stevic sich nun ein wenig regenerieren bevor es dann am 09. September zum grossen Derby gegen Wacker Thun im Cup 1/8-Final kommt.
 
BSV Bern Muri – TV Endingen 33:25 (17:10)
Mooshalle Gümligen – 620 Zuschauer. – SR Boskoski/Stalder. – Strafen: BSV 4mal 2 Minuten.
Bemerkungen: BSV ohne Striffeler.
 
BSV Bern Muri: Rosenberg (1.–50.) / Marjanac (50.–60.); Lengacher (3), Schneeberger (2), Baumgartner, Groff (2), Szymanski (1), Rathgeb, Schafroth, Spinola (6), Kusio (1), Getzmann (8/2), Strahm (2), Mühlemann (2), Arn (5), Heer (1).

© BSV Bern Muri AG, 2017

Kontakt Impressum System by cms box Login