Nationalliga A ab Saison 2017/18 live im TV auf MySports

Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) und MySports beschliessen eine Partnerschaft auf Meisterschaftsebene. Ab der kommenden Saison 2017/18 zeigt der neue Schweizer Sportkanal MySports für die nächsten drei Jahre exklusive Live-Spiele der Swiss Handball League (SHL).

Handball Fans können sich freuen: In der kommenden Spielzeit gibt es spannende Matches einfach und bequem direkt nach Hause. Der neue Schweizer Sportkanal MySports überträgt unter dem Slogan «Spiel der Woche» diverse Live-Spiele über sein Basis-Angebot, welches frei im Kabelnetz empfangen werden kann. Aus der SHL werden dann, vorzugsweise donnerstags, Partien der Nationalliga A (NLA) gezeigt.

Geplant ist, dass die Ausstrahlungen im Zeitraum von September 2017 bis Mai 2018 mit qualitativ hochwertigen Produktionen und interessanten Zusatzinformationen wie Interviews, Grafiken und Highlight-Videos, an einem festen Wochentag erfolgen. Das Konzept der Live-Produktionen setzt dabei auf eine attraktive Infrastruktur der Spielorte, wobei die entsprechenden Rahmenbedingungen schrittweise den heutigen Bedürfnissen angepasst werden sollen. Um zudem die Präsenz des Handballsports in der französischsprachigen Schweiz zu stärken, sollen die Begegnungen sowohl mit einem Kommentar in deutscher als auch einem Kommentar in französischer Sprache ausgestrahlt werden.

Die für drei Jahre angesetzte Zusammenarbeit garantiert, dass das seit der Saison 2016/17 für NLA-Teams verpflichtende Streaming-Angebot kompatibel zur Fernsehübertragung von MySports ist. Somit ist gewährleistet, dass Zuschauer auch weiterhin auf der Web-Plattform handballTV alle Meisterschaftsspiele der NLA, mit Ausnahme der TV-Spiele, live verfolgen können. On demand stehen wie gewohnt alle Partien, auch die TV-Spiele, zur Verfügung.

Von der Zusammenarbeit mit MySports erhofft sich der SHV einen weiteren Impuls in der medialen Wirksamkeit. Der neue Sportkanal wird ab Sommer 2017 direkt in den Schweizer Kabelnetzen verfügbar sein und erreicht mit seinem Angebot mehr als drei Millionen Schweizer Haushalte. Dabei setzt MySports auf ein breites Spektrum an Sportarten, zu dem ab sofort auch Handball zählt.

Jürgen Krucker, Geschäftsführer des SHV, meint zum langfristigen Fernsehvertrag: «Der Abschluss mit UPC passt sehr gut in die seitens SHV verabschiedete TV- und Medienstrategie und ermöglicht neue kommerzielle Verwertungsmöglichkeiten auf Ebene Ligasponsoring. Die stattliche Anzahl an Spielen, die auf diese Weise professionell produziert und auf einem TV Sender ausgestrahlt werden, ergänzt nicht nur das Live-Streaming aller NLA-Partien und die SRG Kooperation auf Ebene Indoor Sports ideal, sondern auch die TV-Live-Übertragungen der Herren Nationalmannschaft.»

Steffi Buchli, Programmleiterin von MySports, begrüsst die Übereinkunft mit dem SHV: «Handball hat eine breite Fangemeinde in der Schweiz und ist eine fürs Fernsehen sehr attraktive Sportart.  Darum freuen wir uns, dass wir dem Schweizer Handball auf MySports eine neue TV-Plattform bieten können.»

SHL-Vorstandsmitglied Giorgio Behr ist hoch erfreut. «Unsere langjährige Aufbauarbeit für Live-Handball im Free-TV hat sich gelohnt. Der attraktive und telegene Handball wird rasch viele neue Fans gewinnen. Mit dem Donnerstagabend Handball Event auf MySports gelingt uns ein beachtlicher Durchbruch.»


Über den Vertragspartner MySports: Ab September 2017 bietet MySports qualitativ hochwertige und innovative Live-Sport-Unterhaltung mit eigenen Redaktionen in allen Sprachregionen. Kernstück von MySports wird die Übertragung der Schweizer Eishockeyliga ab der Saison 2017/18. Durch die Zusammenarbeit mit Mitgliedern aus dem Verbands SUISSEDIGITAL als Distributionspartner erhalten mehr als 3 Millionen Haushalte Zugang zum neuen Sender.

Männer SHL:


Gabor Csaszar, Kadetten Schaffhausen
Roman Sidorowicz, Pfadi Winterthur
Lukas von Deschwanden, Wacker Thun
Aleksandar Radovanovic, HC Kriens-Luzern
Simon Getzmann, BSV Bern Muri
Tim Aufdenblatten, HSC Suhr Aarau
Ondrej Zdrahala, TSV St. Otmar St. Gallen
Nicolas Suter, GC Amicitia Zürich
Lucius Graf, TSV Fortitudo Gossau
Bruno Kozina, RTV 1879 Basel

Frauen SPL1


Kerstin Kündig, LC Brühl Handball
Sibylle Scherer, LK Zug Handball
Xenia Hodel, Spono Eagles
Teja Ferfolja, DHB Rotweiss Thun
Nicoline Grand Berthelsen, Yellow Winterthur
Barbara Schiffmann, BSV Stans
Martina Strmsek, HSC Kreuzlingen
Timea Mezei, ATV/KV Basel

pdo1xzg88lgs7y5v516n0l0c6q2blgh0.jpg

Roger Keller (SHV) und Benjamin Echaud (die Mobiliar) übergeben Topscorer Simon Getzmann den Check für die Nachwuchsabteilung.

© BSV Bern Muri AG, 2016

Kontakt Impressum System by cms box Login