Gute Testspielresultate in Deutschland

Eine Woche nach den Testspielen gegen die HSG Konstanz aus der 2. Bundesliga und dem österreichischen Spitzenteam aus Bregenz folgte eine weitere Reise in den süddeutschen Raum zu drei weiteren Testpartien.

Am Mittwoch stand ein erstes Testspiel gegen die Reserve des Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten auf dem Programm. Nach Startschwierigkeiten und einer schwachen ersten Halbzeit aufgrund der langen Reise konnte sich das Team von Aleksandar Stevic steigern und am Schluss verdient mit 32:29 gegen das junge Reserveteam des Bundesligisten durchsetzen. Bester Torschütze war der letztjährige Topscorer, Simon Getzmann, mit acht persönlichen Treffern.

Am Donnerstag kam es dann zum Wiedertreffen mit Samuel Röthlisberger. In der Scharrarena in Stuttgart folgte das zweite Testspiel des Trainingslager gegen den Bundesligisten TVB Stuttgart. Dabei konnte der BSV Bern Muri insbesondere in der ersten Halbzeit eine sehr gute Visitenkarte abgeben und so stand es nach 31. Minuten 12:12 Unentschieden. Danach war bei den Bernern ein wenig die Müdigkeit zu spüren und am Schluss musste sich der BSV dem Bundesligisten mit 21:26 geschlagen geben. Bester Torschütze war Neuverpflichtung Luka Groff mit 4 Treffern.

Zum Abschluss folgte dann ein Kräftemessen mit dem ukrainischen Meister HC Motor Saparoshje. Im letzten Testspiel folgte gegen den CL-Teilnehmer eine weitere Leistungssteigerung und man errang ein 23:23 Unentschieden.

Dementsprechend erfreut zeigte sich Aleksandar Stevic nach den drei Testspielen: "Wir konnten uns gegenüber letzte Woche stark steigern und die Leistungen gegen Stuttgart in der ersten Halbzeit sowie das Spiel gegen Sparoshje haben mir sehr gut gefallen. Das Team zeigt grosses Engagement und die Neuverpflichtungen sind immer besser integriert. Nun gilt es weiter an den Details zu arbeiten damit wir Ende August auch in den Pflichtspielen das volle Leistungsvermögen abrufen können".

Am Mittwoch, 16. August, testen die Berner das letzte Mal ihre Form gegen das französische Team Chambéry. Eineinhalb Wochen später starten die Berner ihre Saison mit dem Cupfight gegen St. Otmar St. Gallen bevor am 30. August die Saison 2017/18 mit dem Heimspiel gegen Aufsteiger TV Endingen lanciert wird.

Impressionen zu den Spielen

bildschirmfoto_2017-08-12_um_16.56.33.pngbildschirmfoto_2017-08-12_um_16.56.51.pngbildschirmfoto_2017-08-12_um_16.57.04.pngbildschirmfoto_2017-08-12_um_16.57.28.pngbildschirmfoto_2017-08-12_um_16.57.42.pngbildschirmfoto_2017-08-12_um_16.57.56.pngbildschirmfoto_2017-08-12_um_16.58.08.png
Zoom: bildschirmfoto_2017-08-12_um_16.56.33.png
© BSV Bern Muri AG, 2017

Kontakt Impressum System by cms box Login