Vorschau auf das Spiel gegen den RTV Basel

Am kommenden Samstag trifft der BSV Bern Muri zu Hause auf den RTV Basel. Beide Mannschaften haben zurzeit 5 Zähler auf Ihrem Punktekonto – auch diese Partie hat also wegweisenden Charakter.

Wirf man einen Blick auf die Statistik der beiden Mannschaften scheint die Favoritenrolle klar verteilt zu sein. Im Head-To-Head Vergleich seit 2000/01 führt der BSV Bern Muri mit 16 Siegen, einem Unentschieden und 5 Niederlagen. Zudem haben die Berner die letzten sieben Duelle allesamt für sich entschieden und die letzte Niederlage gegen Basel datiert bereits aus dem Jahr 2010. Man unterlag den «Bebbis» auswärts mit 27:29. Mit Igor Stamenov auf RTV-Seite und den Bernern Tobias Baumgartner sowie David Staudenmann treffen am Samstag
drei Akteure aufeinander, welche den letzten Sieg des RTV miterlebt haben.

RTV ist und bleibt ein unberechenbarer Gegner

Trotz der klaren Statistik sind die Berner vor dem Gegner gewarnt. Den die Basler bleiben ein unberechenbarer Gegner, der jede Schweizer Mannschaft in Schwierigkeiten bringen kann. Die Bebbis sind hervorragend in die Meisterschaft gestartet und holten aus den ersten drei Spielen gleich fünf Punkte. Danach folgten jedoch heftige Niederlagen gegen Schaffhausen, Wacker, Pfadi und Kriens-Luzern ehe die Basler im Schweizer-Cup überraschend den HSC Suhr Aarau eliminierten. Der BSV Bern Muri ist gewarnt und wird den RTV Basel sicherlich nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Berner konnten seit dem Trainerwechsel zu David Staudenmann erstmals eine ganze Woche in Ruhe und ohne Spielunterbrechung arbeiten. Man schliff vor allem an den Angriffsauslösungen und den Automatismen, damit in den nächsten Partien das Punktekonto weiter erhöht werden kann. Nach dem Ausscheiden aus dem Schweizer-Cup gegen den HC Kriens-Luzern kann sich die Mannschaft nun voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren und will mit einem Sieg gegen den RTV Basel endlich wieder über den Strich klettern.

Kadermutationen

mas_160323_0229-timweb.jpg


Zuzüge:
Jakub Szymanski (TSV St. Otmar SG), Nikola Kedzo (Kroatien), Michael Kusio (BSV Junioren), Tim Weber (TV Solothurn), Sebastian Schneeberger (TV Solothurn)



Abgänge:
Manuel Reber (Rücktritt), Oliver Räz (Rücktritt), Benjamin Steiger (HS Biel), Marco Kurth (TV Solothurn), David Nyffenegger (HC Kriens-Luzern)


© BSV Bern Muri AG, 2017

Kontakt Impressum System by cms box Login