VORSCHAU AUF DAS SPIEL GEGEN Kadetten Schaffhausen


Der BSV Bern Muri trifft am Sonntag beim ersten Auswärtsspiel der Finalrunde auf den Liga-Primus Kadetten Schaffhausen. Die Berner wollen ihre Haut so teuer wie möglich verkaufen und bereit sein, sollte ein möglicher
Punktgewinn in Reichweite liegen.

Die Kadetten Schaffhausen sind seit rund zehn Jahren der FC Basel des Schweizer Handballs und wird einmal nicht das Double gewonnen, spricht man von einer durchwachsenen Saison. Und so verwunderte es nicht, dass nach dem Aus im Cup-Halbfinal der Trainer ausgewechselt wurde. Neu wird das Team vom ehemaligen Spielmacher und slowakischen Internationalen Peter Kukucka betreut. Der Einstand war mit einem knappen 28:26 Sieg im ersten Spiel der Finalrunde gegen Suhr Aarau geglückt. Nichtsdestotrotz war beim Serienmeister noch etwas die Verunsicherung zu spüren.

Nach der Startniederlage gegen das zweitplatzierte Pfadi Winterthur folgt mit dem Leader gleich der nächste hohe Gradmesser für den BSV Bern Muri. Die Mannen vom Trainerduo Staudenmann/Sedioli wollen jedoch beweisen, dass sie als Team weiter gereift sind und spielerisch Fortschritte erzielt haben. Sollte ein möglicher Punktgewinn in Reichweite liegen, wollen die Berner zugreifen und diesen in die Hauptstadt entführen.

Head-to-Head Vergleich seit 2000/01

Anzahl Spiele              54
Bilanz (Siege/Unentschieden/verloren)          7-4-43
Letzte 5 Spiele (Siege/Unentschieden/verloren)            0-0-5
Serie      8 Niederlagen
Tore         1392:1629
Tore pro Spiel          25.8:30.2
mas_161123_0348-vi.jpg

 

mas_160924_0080-vi.jpg
© BSV Bern Muri AG, 2017

Kontakt Impressum System by cms box Login