VORSCHAU AUF DAS SPIEL GEGEN den HC Kriens-Luzern

Im letzten Meisterschaftsspiel der Saison 2016/17 trifft der BSV Bern Muri auf den HC Kriens-Luzern. In den vergangenen drei Spielen holten die Männer vom Trainertrio Staudenmann/Sedioli/Lehmann fnf Punkte. Darunter der prestigeträchtige Derbysieg gegen Wacker Thun.

Auch am Ende dieser Spielzeit gibt es beim BSV Bern Muri einige Akteure, welche (vorläufig) den letzten Einsatz im BSV-Dress haben:

Nikola Kedzo
«Johnny» stiess vom norwegischen Spitzenklub OIF Arendal auf diese Saison hin zum BSV Bern
Muri. Er bestritt insgesamt 26 Partien und erzielte dabei 32 Tore. Der wurfgewaltige Linkshänder zeigte in einigen Spielen sein grosses Potential und half mit, dass wir uns für die Finalrunde qualifizierten.

Uros Mitrovic
Uros Mitrovic ist einer der spielintelligentesten und handballtechnisch besten Spieler, welche jemals das BSV-Dress getragen haben. In 83 Partien erzielte der Serbe 259 Tore für die Mutzen. Aufgrund seiner Schulterverletzung ist nicht klar, ob Uros seine Karriere weiterführen kann. Wir wünschen dem zweifachen Familienvater alles Gute für die Zukunft.

Samuel Röthlisberger
«Sämu» wechselte auf die Saison 2011/12 vom HV Herzogenbuchsee in die Nachwuchsabteilung des BSV Bern Muri. Er war einer der Führungsspieler beim Schweizermeistertitel der U19 Elite. In den vergangen vier Saisons bestritt «Sämu» 89 Partien und erzielte 126 Tore. Auf die kommende Spielzeit wechselt er zum Bundesligisten TVB 1898 Stuttgart. Wir drücken «Sämu» die Daumen, dass er sich in der besten Handballliga der Welt durchsetzen kann.

Tim Weber
Das Schicksal meinte es leider nicht gut mit der Handballkarriere von Tim Weber. Der sympathische Sportsmann erlitt zwei Kreuzbandrisse und musste zu Beginn dieser Saison – nach drei hervorragenden Spielen –den Rücktritt aus dem Spitzensport bekannt geben. Wir wünschen Tim alles Gute für seine Zukunft. Tim, du wirst immer Teil der grossen BSV-Familie sein!

Thomas Sedioli
Der BSV Bern Muri ist «Sedi» grossem Dank verpflichtet. Zusammen mit David Staudenmann
übernahm er mitten in dieser Saison das NLA-Team und war massgeblich daran beteiligt, dass sich die Mannschaft, gespickt mit vielen BSV-Talenten, step by step weiterentwickelte. Wir wünschen «Sedi» für die Zukunft alles Gute und hoffen, dass wir weiterhin auf sein grosses Know-how zurückgreifen können.

An dieser Stelle möchten wir uns auch bei Roland Waber und Manfred Schär bedanken, welche während vielen Jahren grosses Engagement für den Verein zeigten. «Role» organisierte das ganze Materialmanagement für die erste Mannschaft und sorgte dafür, dass die Cracks stets top ausgerüstet waren. Manfred hielt mit seiner Fotokamera packende Szenen der Spiele fest und sorgte für ausgezeichnetes Bildmaterial.

Die ganze BSV-Familie dankt den Akteuren für ihr grosses Engagement in den letzten Jahren. Ihr werdet immer Teil unserer Familie sein!

Nach dem Spiel organisiert die SHL-Mannschaft die legendäre "5-Liber-Bar" gefolgt von der Trikotversteigerung.

Head-to-Head Vergleich seit 2000/01

Anzahl Spiele                    33
Bilanz (Siege/Unentschieden/verloren)                 12-2-19
Tore gesamt                 879:874
Tore pro Spiel                26.6:26.5

 

5liberbar_preview.jpg
© BSV Bern Muri AG, 2017

Kontakt Impressum System by cms box Login